Trial and Error im AKW Leibstadt

Das Ensi bewilligt das Wiederanfahren des AKW Leibstadt – obwohl die Ursachen für die Brennstab-Dryouts ungeklärt bleiben. Ob die heute vom Ensi verfügte Leistungsreduktion die Ursache tatsächlich bekämpft, bleibt offen. Die Sicherheitsmassnahmen folgen damit dem Prinzip Trial and Error - auf Kosten einer reduzierten AKW-Sicherheit. Die SES fordert, dass das Kernenergiegesetz nachgebessert wird.

Weiterlesen …

Unbefriedigende KELS-Vorlage vom Tisch

Die SES begrüsst den Entscheid der nationalrätlichen Energiekommission, das geplante Lenkungssystem (KELS) in der vorliegenden Form zu beerdigen.

Weiterlesen …

Die Energiewende ist alternativlos – sie lässt sich auch von der SVP nicht aufhalten

Heute hat die SVP die Unterschriften zum Referendum gegen das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 eingereicht. Damit kommt das Gesetzespaket nach fünfjähriger Kompromissfindung im Parlament am 21. Mai 2017 vors Volk. Die Schweizerische Energie-Stiftung SES wird das Referendum bekämpfen und sagt klar JA zur Energiestrategie.

Weiterlesen …

Die SES sagt Nein zum Strassenfonds NAF

Sechs Millionen Autos rollen durch die Schweiz. Die Zahl der Motorfahrzeuge nimmt Jahr für Jahr zu. Gut ein Drittel des Endenergieverbrauchs wird heute im Verkehrssektor verfahren – zu 96 Prozent mit endlichem Erdöl. Das Ziel einer intelligenten Verkehrspolitik muss weniger Auto- und mehr ÖV und Veloverkehr sein. Deshalb lehnt die Schweizerische Energie-Stiftung SES die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr (NAF) ab.

Weiterlesen …