Wärmepumpen: «Hohe Gesamteffizienz plus Betrieb mit naturemade star»

SES-Position «Wärmepumpen»

Oktober 2014 - Sowohl in der Schweiz als auch in Europa steigt der Einsatz von elektrischen Wärmepumpen als Heiz- und Warmwassersystem kontinuierlich an. Die Schweizerische Agentur für Energieeffizienz S.A.F.E. hat technische und fachliche Grundlagen zum Thema Wärmepumpen aufgearbeitet. Der Bericht zeigt Fakten und Gesprächsgrundlagen, welche die Umweltorganisationen WWF, Greenpeace und die SES bei ihrem Entscheid unterstützen, die 5/39 Wärmepumpen-Position «Hohe Gesamteffizienz plus Betrieb mit naturemade star» zu vertreten und zu koordinieren.

Nicht empfohlen wird eine reine Substitution zwischen nicht erneuerbaren Energien (elektrische Energie anstelle von Öl bzw. Gas) ohne gleichzeitige Verbesserung der Effizienz, denn der Winterspitzenstrom, den die Wärmepumpe während der Heizperiode braucht, wird mehrheitlich aus Kohle und Gas erzeugt.

Ein Bericht der Schweizerische Agentur für Energieffizienz S.A.F.E. im Auftrag von WWF Schweiz, Greenpeace Schweiz und der Schweizerische Energie-Stiftung SES.

Weitere Informationen

Felix Nipkow

Felix Nipkow
Projektleiter Strom & Erneuerbare

Tel. 044 275 21 28
Mail: felix.nipkow@energiestiftung.ch
Twitter: @FelixNipkow

Zurück

Kontakt

Valentin Schmidt

Valentin Schmidt
Leiter Politik & Kommunikation

044 275 21 23
E-Mail