Kantone – Treiber und Gewinner der Energiewende

Referate und Diskussion, Bern, 17. Juni 2014, 13 Uhr, Rest. Schmiedstube

Welcher Kanton verbraucht am meisten Erdöl, welcher hat die Nase vorn bei erneuerbaren Energien? Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW hat im Auftrag der SES berechnet, auf welche Energieträger die Kantone heute setzen. Und wohin das Geld für die Energien fliesst. Mit einheimischen erneuerbaren Energien oder Effizienzmassnahmen könnten Arbeitsplätze und Wertschöpfung in den Kantonen selbst geschaffen werde. Lohnt sich das? Und wenn ja, wo?

Die SES lädt am 17. Juni 2014, 13 Uhr, in Bern im Restaurant Schmiedstube zur Veranstaltung «Kantone – Treiber und Gewinner der Energiewende». Nach kurzen Vorträgen von Jürg Rohrer von der ZHAW und Ulrich Nyffegger von der Energiefachstelle des Kantons Bern diskutieren die beiden mit dem SES-Präsidenten Geri Müller.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Anmeldung ist erwünscht: info@energiestiftung.ch

»» Flyer

Referate als pdf: 

» Einführung Felix Nipkow

» Jürg Rohrer, ZHAW

» Ulrich Nyffenegger, Energiefachstelle Kanton Bern

Jürg Rohrer, ZHAW

Ulrich Nyffenegger, Energiefachstelle Bern

Geri Müller, Nationalrat und SES-Präsident

Podiumsdiskussion, moderiert von Felix Nipkow

Ähnliche Beiträge:
Bigler setzt aufs falsche Pferd
Halber Atomausstieg im Nationalrat - Ständerat muss nachkorrigieren
Kosten für Stilllegung und Entsorgung der AKW: Betreiber drücken sich
Unsere alten AKW sind gefährlich
Das Referendum gegen die 2. Gotthardröhre ist lanciert
No new comments allowed (anymore) on this post.