SES-Veranstaltung: Raus - aber sicher!

JETZT REFERATE UND AUDIO-FILE ZUM DOWNLOAD BEREIT! Die Veranstaltung vom 6. Mai 2013 war ein voller Erfolg! Hans Wanner, ENSI und Dieter Majer (ehem. Deutsche Atomsicherheit) diskutierten mit Bastien Girod, NR Grüne über einen möglichst sicheren Schweizer Atomausstieg. 

» Referat Dieter Majer
» Referat Hans Wanner
» Mitschrift der gesamten Veranstaltung

» Audio-File des gesamten Anlasses

Wie sieht ein sicherer Ausstieg aus der Schweizer Atomkraft aus? Die Schweiz hat nach der Atomkatastrophe in Fukushima den «Atomausstieg» beschlossen. Beschlossen ist allerdings einzig, dass keine neuen AKW mehr gebaut werden sollen. Gemäss Bundesrat sollen die bestehenden AKW so lange laufen wie sie «sicher» sind. Die Atomaufsicht (ENSI) schlägt allerdings ein neues Ausstiegsmodell vor. Im Bundeshaus werden als Antwort auf die eingereichte Atomausstiegsinitiative dieses und weitere Modelle diskutiert. Dabei geht es mehr ums Geld, als um die Sicherheit der Bevölkerung. Wie das sicherste Ausstiegsmodell aussehen könnte, diskutieren oben genannte Experten anlässlich der SES-Abendveranstaltung «Raus - aber sicher!».

Wann: Montag, 6. Mai 2013, 19:15 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zürich, Lagerstrasse 2, direkt beim HB, Seite Sihlpost
Wer:

  • Dieter Majer, Ehemaliger Leiter «Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen, BRD».
  • Hans Wanner, Leiter Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI.
  • Bastien Girod, Nationalrat Grüne ZH, Mitglied Urek-Nationalrat.
  • Sabine von Stockar, SES-Projektleiterin, Moderation.

» Flyer zur Veranstaltung

No new comments allowed (anymore) on this post.