Revision der CO2-Verordnung

Zürich, 3. Februar 2016 – Anhörungsantwort der Schweizerischen Energie-Stiftung SES zur Verordnung über die Reduktion der CO2-Emissionen (CO2-Verordnung).

weiterlesen

Revision der Energieverordnung

Zürich, 3. Februar 2016 – Die SES begrüsst die aktuelle Revision der Energieverordnung und nimmt Stellung.

weiterlesen

Die anderen Energienachrichten der SES / Januar 2016

  • Energiekommission gegen AKW-Sicherheit
  • Leere Speicherseen, volle Kassen
  • Bevölkerung fürchtet AKW nach wie vor am meisten
  • Helfen Sie mit, die 2. Gotthard-Röhre zu verhindern
  • NPC 2016 – Nuclear Phaseout Congress
weiterlesen

Stellungnahme zum Konzept Windenergie

Zürich 27. Januar 2016 – Die SES begrüsst, dass der Bund ein Konzept Windenergie erarbeitet. Die Windenergie gehört zu den erneuerbaren Energien, deren Ausbau von den Umweltorganisationen erwünscht ist. Ziel muss es sein, dass ein schneller Ausbau der Windenergie dort umgesetzt wird, wo dies am nachhaltigsten geschehen kann, also wo die Wirkung am grössten und die Nebenwirkungen am kleinsten sind.

weiterlesen

Verantwortungsloser Entscheid der Energiekommission

Zürich, 26. Januar 2016 - Die nationalrätliche Energiekommission hat es an der heutigen Sitzung abgelehnt, im Kernenergiegesetz ein Langzeitbetriebskonzept zu verankern. Somit nehmen die nuklearen Risiken für die Schweizer Bevölkerung auch fünf Jahre nach Fukushima weiter zu.

weiterlesen

Schwindende AKW-Sicherheit erfordert verschärfte Kontrollen

Zürich, 25. Januar 2016 – Eine neue Studie des französischen Nuklearexperten Yves Marignac zeigt am Beispiel des AKW Beznau auf, wie die ursprüngliche Sicherheitsmarge im Laufe der Betriebszeit erodiert. Diese Marge mit Investitionen in die Nachrüstung zu erhalten, wie die Betreiber das versuchen, ist eine Illusion. Vor diesem Hintergrund und zum Schutz der Bevölkerung fordert die Schweizerische Energie-Stiftung SES die nationalrätliche Energiekommission auf, im Kernenergiegesetz ein Langzeitbetriebskonzept zu verankern.

weiterlesen

Schwindende AKW-Sicherheit

Zürich, 22. Januar 2016 – Eine neue SES-Studie zeigt am Beispiel des AKW Beznau auf, wie die Sicherheitsmarge bei Schweizer Alt-Reaktoren stetig kleiner wird. Nur mit verschärften Kontrollen, z.B. mit einem gesetzlich geregelten Langzeitbetriebskonzept, kann die Aufsichtsbehörde diesen Defiziten bei Alt-Anlagen und damit der Minderung der Sicherheitsmarge besser entgegen wirken.

» Version française

weiterlesen

Leere Speicherseen, volle Kassen

Zürich, 18. Januar 2016 – Trotz europaweiter Stromschwemme herrscht in der Schweiz eine angespannte Energie- und Netzsituation. Schweizer Stromversorger haben die Speicherseen frühzeitig geleert. Transformatoren um Importstrom zu den Verbrauchern zu bringen fehlen. Wer hat hier profitiert? Wer muss die Landesversorgung sicherstellen? Wie gehen wir mit dem Klumpenrisiko Alt-AKW um? Die Schweizerische Energie-Stiftung SES fordert Untersuchungen, um diese Fragen zu klären.

weiterlesen

Grimsel-Entscheid: Good News für Moorschutz der Schweiz

Zürich, 22. Dezember 2015 - Das Verwaltungsgericht Bern hat entschieden: Die Grimsel-Staumauererhöhung ist nicht rechtens. Die wertvollen Moorbiotope und die Moorlandschaft an der Grimsel dürfen nicht geflutet werden. Die Umweltverbände sind erleichtert und froh über diesen Entscheid. Ein weiteres Mal wird der bestehende verfassungsmässige und rechtliche Schutz der letzten Moore und Moorlandschaften durch ein Gericht gestützt. 

weiterlesen

Die anderen Energienachrichten der SES / Nr. 101 / Dezember 2015

  • Beat Jans neuer SES-Präsident
  • COP21: Klimaschutz bleibt freiwillig
  • Klumpenrisiko Alt-AKW
  • Beznau 1 ins Guinness-Buch der Rekorde
  • Rückblick SES-Veranstaltung «Eile mit Weile»
  • Loriot - Weihnachten bei Hoppenstedts
  • NPC 2016 - Nuclear Phaseout Congress
weiterlesen
Next1-10/765