50 Jahre Kernschmelze «Made in Switzerland»

Der geplatzte Traum von der Bombe

SES-Veranstaltung: Das schweizerische Atomunglück im Versuchsreaktor von Lucens jährt sich am 21. Januar 2019 zum 50. Mal. Zeit für einen Rückblick auf das Ereignis und die Anfänge der Atomenergie in der Schweiz.

Das Interesse an der Atomenergie hatte zunächst weniger mit der Stromerzeugung als vielmehr mit der Lust auf eine eigene Atombombe zu tun. Der GAU von Lucens setzte diesem Traum ein jähes Ende. Ein aktueller Blick über die Grenzen verrät: Die Träume von damals sind kein Schnee von gestern, im Gegenteil. Militärische Interessen spielen weiterhin eine wichtige Rolle bei der Frage, ob Länder in die Atomenergie investieren.

Einführung
Peter Beutler liest aus «Der Lucens-GAU» (Kriminalroman 2018)

Referate
Michael Fischer, Historiker: «Lucens, Schweizer Reaktor für die Bombe»
Mycle Schneider, internationaler Atomenergieexperte: «Bau und Weiterbetrieb von unwirtschaftlichen Atomkraftwerken in der Welt – aber warum?»

Anschliessend Gespräch mit Michael Fischer und Mycle Schneider
Moderation: Regula Freuler, Wissenschaftsredaktorin NZZ am Sonntag

 

WANN: Montag, 21. Januar 2019
18:45 – 20:45 Uhr, anschliessend Apéro

WO: Volkshaus Zürich, Blauer Saal
Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

VERANSTALTUNGSPARTNER: Right Livelihood Award Foundation

EINTRITT: 20 Franken, SES-Mitglieder/Nichtverdienende 10 Franken. Abendkasse.
Die Platzzahl ist begrenzt, um Anmeldung wird gebeten.

 

Anrede

Veranstaltungsflyer (.pdf)

Zurück

Das Interesse an der Atomenergie hatte zunächst weniger mit der Stromerzeugung als vielmehr mit der Lust auf eine eigene Atombombe zu tun. Der GAU von Lucens setzte diesem Traum ein jähes Ende. Ein aktueller Blick über die Grenzen verrät: Die Träume von damals sind kein Schnee von gestern, im Gegenteil. Militärische Interessen spielen weiterhin eine wichtige Rolle bei der Frage, ob Länder in die Atomenergie investieren.

Einführung
Peter Beutler liest aus «Der Lucens-GAU» (Kriminalroman 2018)

Referate
Michael Fischer, Historiker: «Lucens, Schweizer Reaktor für die Bombe»
Mycle Schneider, internationaler Atomenergieexperte: «Bau und Weiterbetrieb von unwirtschaftlichen Atomkraftwerken in der Welt – aber warum?»

Anschliessend Gespräch mit Michael Fischer und Mycle Schneider
Moderation: Regula Freuler, Wissenschaftsredaktorin NZZ am Sonntag

 

WANN: Montag, 21. Januar 2019
18:45 – 20:45 Uhr, anschliessend Apéro

WO: Volkshaus Zürich, Blauer Saal
Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

VERANSTALTUNGSPARTNER: Right Livelihood Award Foundation

EINTRITT: 20 Franken, SES-Mitglieder/Nichtverdienende 10 Franken. Abendkasse.
Die Platzzahl ist begrenzt, um Anmeldung wird gebeten.

 

Anrede

Veranstaltungsflyer (.pdf)

Veranstaltungen