Fachtagung 2009
Klimawandel, Erdölknappheit, Wirtschaftskrise

Zeit für eine Wachstumsdebatte!

Datum: Freitag, 28. August 2009, 08:30-17:30 Uhr

Ort: Zürich, Technopark

Programm und Anmeldung

>> Präsentationen und Referate an der Fachtagung
>> Tagungsbroschüre mit Programm (pdf)
>> Patronate und Sponsoren (pdf)

Thema

Die Abhängigkeit von den fossilen Energieträgern konfrontiert die Schweiz mit zwei fundamentalen Problemen. Zum einen gehen uns die fossilen Energieträger aus. Peak Oil ist erreicht. Zum anderen muss der Fossil-Ersatz stattfinden, bevor der Klimawandel verheerende ökologische und wirtschaftliche Konsequenzen mit sich bringt. Nach wie vor werden Klimapolitik und Peak Oil aber als zwei unterschiedliche Themen, statt als ein zusammenhängendes Problemfeld diskutiert. Die SES-Fachtagung setzt sich zum Ziel, diese doppelte Energiekrise als ein Ganzes wahrzunehmen und diese im Kontext der Grenzen des Wachstums zu diskutieren. Es gibt auch nur eine Lösung: Die vollständige Substitution fossilerer Energieträger durch Erneuerbare Energien auf 2000-Watt-Nivau.

Ziel

Es soll die elementare Verknüpfung der Themen Peak Oil/Ressourcenknappheit, Klimaer-wärmung und Grenzen des Wachstums kommuniziert werden. Die drei Themenfelder ge-hören untrennbar zusammen, sie stellen die gleiche Seite einer Medaille dar. Auf der an-deren Seite der Medaille befindet sich das post-fossile Zeitalter und eine 2000-Watt-Gesell-schaft. Umwelt- und KlimapolitikerInnen haben nach der Tagung begriffen, dass die Peak Oil Debatte keine Gefahr, sondern die Chance für eine starke und weitgehende Klimapolitik ist. Zudem soll gerade im Kontext der Weltwirtschaftskrise wieder ein Anstoss zu einer ver-stärkten Debatte über die Grenzen des Wachstums gewagt werden.

ReferentInnen

Einleitung

  • Geri Müller, SES Präsident, Nationalrat Grüne

Klimablock

Was sagt die Wissenschaft?
  • Prof. Dr. Andreas Fischlin, Terrestrische Systemökologie ETHZ, führender Mitautor der IPCC-Berichte, Zürich
Was tut der Bund?
  • Andrea Burkhardt, stv. Abteilungschefin Klima, Ökonomie und Umweltbeobachtung, Bundesamt für Umwelt (BAFU), Bern
Was müssen wir tun?
  • Dr. Patrick Hofstetter, Klimaexperte WWF Schweiz, Zürich

Block Peak Oil / Ressourcenknappheit

Ist Peak Oil erreicht? Die Sicht der ASPO
  • Prof. Dr. Klaus Bitzer, Abteilung Geologie Universität Bayreuth, Vorstandsmitglied ASPO, Bayreuth
Wird zu wenig investiert? Die Sicht der Erdöl-Industrie
  • Dr. Jörg Adolf, Abteilung Unternehmenskommunikation und Wirtschaftspolitik, Shell Deutschland Oil GmbH
Was muss politisch geschehen für die Energiewende?
  • Sylvia Kotting-Uhl, MdB, Umweltpolitische Sprecherin Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen, Berlin

Block Grenzen des Wachstums / 2000-Watt-Gesellschaft

Braucht es Wachstum für den Klimaschutz?
  • Dr. Rolf Iten, Geschäftsleitung Infras Bern
Welche Mobilität ist zukunftsfähig?
  • Prof. Dr. Hermann Knoflacher, Leiter des Instituts für Verkehrsplanung und Verkehrswesen an der Technischen Universität Wien, Präsident Club of Vienna, Wien
Wo liegen die Grenzen des Wachstums?
  • Prof. Dr. Dennis L. Meadows, Autor der vom Club of Rome beauftragten Studie „Die Grenzen des Wachstums“ (1972), New Hampshire USA

Schlussreferat

  • Dr. Barbara Haering, Geschäftsleitung econcept, Mitglied des Europäischen Forschungsrats und des ETH-Rats, Zürich