Verkehrswende: Trojanisches Pferd enttarnt

Beinahe wäre der Autolobby heute ein Coup gelungen: Anstatt die Umsetzung der offiziellen Energie- und Klimaziele voranzutreiben, wollte diese mit zwei Motionen mit irreführenden Titeln erhöhte Importe von emissionsintensiven Fahrzeugen ermöglichen. Die SES begrüsst, dass eine Mehrheit der StänderätInnen den Trick durchschaut und beide Motionen abgelehnt hat.

Weiterlesen …

WNISR 2017: Beznau 1 rutscht in die Kategorie «Langzeit-Stillstand»

Die Schweiz verfügt gemäss dem heute erschienenen World Nuclear Industry Status Report 2017 neu über ein AKW der Kategorie «Long-Term Outage» (Langzeit-Stillstand). In Frankreich wird solchen AKW automatisch die Betriebsbewilligung entzogen. Die SES fordert für die Schweiz eine analoge Regelung.

Weiterlesen …

Klientelpolitik statt offene Diskussion

Die Energiekommission des Nationalrats (UREK-N) hat sich heute für eine Parlamentarische Initiative von Albert Rösti ausgesprochen, welche relativ unkonkret weitere unterstützende Massnahmen für die Wasserkraft fordert. Diese zusätzliche Hilfe zur Energiestrategie 2050 ist nicht gerechtfertigt.

Weiterlesen …

Klima-Abkommen: Die Energiewende lohnt sich!

Die SES begrüsst den Entscheid des Ständerates, das Pariser Klima-Abkommen zu ratifizieren. Das Übereinkommen verpflichtet alle Vertragsparteien, Ziele zur Emissionsreduktion zu formulieren. Nun gilt es für die Schweiz, das Abkommen ernst zu nehmen und mit dem neuen CO2-Gesetz verbindlich umzusetzen.

Weiterlesen …