Fukushima-News April 2014

Die japanische Regierung fördert die Atomenergie – gegen den Willen des Volkes

von Kaori Takigawa

Fukushima-News April 2014

  • Atomfilz und das neue Sicherheitsamt
  • «Freiwillige» Rückkehr in die Unfallzone
  • Tepco : Dekontamination zu teuer für eine Firma
  • Weg frei für den Export japanischer AKW in die Türkei
  • Lichtblicke: Bewegung im japanischen Strommarkt
  • Der neue Energiemasterplan

weiterlesen

Fukushima-News März 2014

Evakuierungskonzepte: Papier und Wirklichkeit

von Kaori Takigawa




Eine Umfrage der Tageszeitung Asahi Shinbun von Mitte März dieses Jahres zeigt: 59 % der Bevölkerung Japans sind gegen die Wiederinbetriebnahme der AKW und nur 28 % dafür. Doch bereits liegen Gesuche für die Wiederinbetriebnahme von 17 AKWs vor. Und da die Regierung eine befürwortende Haltung hat, könnte wohl da erste AKW bereits im kommenden Sommer wieder ans Netz gehen.

weiterlesen

Fukushima-News Februar 2014

Falsche Messwerte von Tepco - Strahlung rund zehnmal höher als bisher bekanntgegeben

Drei Jahre nach dem Reaktorunfall ist noch keine Lösung in Sicht. Wegen Rissen in der Reaktorhülle fliessen riesige Mengen stark kontaminierten Kühlwassers ununterbrochen ins Grundwasser. Allein im Reaktor 1 sind es etwa 80 Tonnen täglich.
Kürzlich bekanntgegebene Rekordwerte haben die japanische Bevölkerung erschüttert. Tepco hat mitgeteilt, dass die bisherigen Messwerte einiger radioaktiven Stoffe viel zu tief gewesen seien. Die Messmethode sei falsch gewesen.

weiterlesen

Gouverneurskandidat von Tokyo verlangt den sofortigen Atomausstieg

Fukushima News 1.2014 - An Heiligabend ist der Gouverneur der Präfektur Tokyo, Naoki Inose, wegen eines Spendenskandals zurückgetreten. Für den Atomausstieg Japans hat sich so unerwartet ein neues Fenster geöffnet. Denn Mitte Januar hat sich der parteilose Ex-Premierminister Morihiro Hosokawa entschieden, für die Neuwahl des Gouverneurs der Präfektur Tokyo (über 13 Millionen Einwohner) zu kandidieren. Die Wahlen finden – wie bei uns in der Schweiz – am 9. Februar statt. Wichtigstes Wahlthema von Hosokawa ist der sofortige Ausstieg Japans aus der Atomenergie und der Verzicht auf das Wiederhochfahren der bestehenden AKW. Kraftvolle Unterstützung erhält Hosokawa durch Ex-Premier Junichiro Koizumi. Dieser verlangt ebenfalls den sofortigen Atomausstieg, vor allem wegen der noch ungelösten Entsorgungsfrage radioaktiver Abfälle.

weiterlesen

Fukushima-News Dezember 2013

10. 12. 2013 - Die Berichte aus Fukushima reissen nicht ab. Doch nur wenig erreicht die Medien hierzulande. Dank der japanischen Fachjournalistin Kaori Takigawa dürfen wir Ihnen Hintergründe aus Japan liefern. In dieser Form erscheinen die Fukushima-News zum letzten Mal. Künftig werden sie in unseren monatlichen Newsletter integriert.

  1. Schilddrüsenuntersuchungen an Kindern und Jugendlichen in der Präfektur Fukushima: die aktuellen Ergebnisse
  2. Ex-Premierminister Junichiro Koizumi fordert den sofortigen Atomausstieg
  3. Der gefährliche Transport aus den Abklingbecken
  4. Der japanische Staat kauft Land für das Zwischenlager in Fukushima
  5. Ziel- und Grenzwerte radioaktiver Strahlung werden nach Bedarf angepasst
  6. Werden AKW-Themen mit dem neuen Geheimnisschutz-Gesetz zum Tabu?

********************************************************

weiterlesen

Fukushima-News September 2013

Fukushima bleibt ein Thema - komme, was wolle

Fukushima News September 2013 von Kaori Takigawa-Wassmann

  • Premierminister Shinzo Abe belügt das Internationale Olympische Komitee
  • Auch im Hitzesommer 2013 kommt Tokyo ohne AKW-Strom aus
  • Teure Dekontamination in der Präfektur Fukushima
  • Schikanen gegen Atomgegner: Eine Ausstellung bringt Skandalöses an den Tag
  • Anklagen gegen Tepco-Kader verlaufen im Sand
  • Die unendliche Geschichte mit dem kontaminiertem Wasser
weiterlesen

Juni-News aus Fukushima

26.6.2013 - Die Schweizerische Energie-Stiftung SES setzt sich dafür ein, dass der Super-GAU in Fukushima nicht vergessen geht. Dank der japanischen Fachjournalistin Kaori Takigawa dürfen wir Ihnen Aktualitäten & Hintergründe aus Japan liefern. Für Fragen oder Anregungen stehen wir per oder telefonisch unter 044 275 21 21 gerne zur Verfügung.

******************************************************

Die Blog-Einträge im Juni 2013:
1. Kaum lösbare Konflikte der Stadt Iwaki
2. Entschädigungen nähern sich der 50 Milliarden Franken-Grenze
3. Gesundheitliche Konsequenzen und Genveränderungen bei Lebewesen – aktuelle Forschungsergebnisse
4. Gesundheitliche Langzeitfolgen für Kinder werden klarer
5. Kontaminiertes Wasser und kein Ende
6. Sommer 2013 wiederum fast ohne AKW
7. Neue Sicherheitsstandards ab Juli 2013

weiterlesen

März-News aus Fukushima

13. März 2013 - Am 11. März vor zwei Jahren ist das passiert, was gemäss Atomlobby nicht passieren kann: Ein Super-GAU. Die Katastrophe in Japan hat auch bei uns den Blick auf die Atomtechnologie verändert - zumindest für den Moment. Wir von der SES haben uns im vergangenen Jahr oft die Frage gestellt, ob eine vergleichbare Katastrophe auch in der Schweiz möglich ist. Heute ist klar: JA, es ist möglich.

weiterlesen

Neuer Film von Fabian Biasio

Vor bald zwei Jahren schmolzen im japanischen AKW Fukushima Daiichi drei Reaktoren durch. Grosse Gebiete wurden verseucht, Tausende mussten zwangsevakuiert werden. Der Staat versucht, die verstrahlten Gebiete zu dekontaminieren und Tepco muss Entschädigungen zahlen, was viel Streit mit sich bringen dürfte. Ein Besuch im betroffenen Gebiet.

weiterlesen

ENSI-Mahnwache am 11. März mit Gusti Pollak

 Am Montag, 11. März, findet die ENSI-Mahnwache mit dem Berner Kabarettisten und Liedermacher Gusti Pollak statt. Zwei Jahre nach dem Super-GAU in Fukushima tritt Pollak mit «Die Märchen der Gebrüder Grimsel» am Bahnhof Brugg-Windisch auf. 

weiterlesen
Next1-10/24